Mit weltweiten Klimaschutzprojekten Treibhausgase nachhaltig ausgleichen.

Der Klimawandel und die damit verbundene Erderwärmung wirken sich auf die Umwelt und unser Leben immer mehr aus. Dabei sind die Folgen des Klimawandels nicht zu unterschätzen. Immer häufiger treten auf unserem Planeten Hitzewellen, Unwetter mit Überschwemmungen oder auch Dürren auf. Auch der Meeresspiegelanstieg hängt mit der Klimaerwärmung zusammen. Somit ist der Klimawandel menschengemacht und hat verschiedene Ursachen. Im Wesentlichen tragen die Nutzung fossiler Brennstoffe, das Abholzen von Regenwäldern und die Viehzucht zum Treibhauseffekt bei.

Ziel Klimaneutralität bis 2050.

Jährlich gelangen weltweit immer noch 55 Milliarden Tonnen Kohlendioxid durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe in die Luft – und eine Trendwende beim CO2-Ausstoß ist nicht in Sicht. Aus diesem Grund hat sich auch die Europäische Union das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 Klimaneutralität für ihre Staaten zu erreichen. Dabei ist die Stromgewinnung aus erneuerbaren Energien ein wesentlicher Baustein, um die CO2-Einsparung weiter voranzutreiben und die Klimaziele zu erreichen. Doch auch jeder einzelne von uns kann einen nachhaltigen Beitrag zum Klimaschutz leisten und dem Treibhausgaseffekt sowie der Klimaveränderung entgegenwirken.

Klimaneutraler Strom mit OVAG youngster.

Jeder von uns kann seine eigene CO2-Bilanz aufbessern, indem er die Gewinnung und den Verbrauch von sauberer Energie fördert. Dies kann durch die Wahl eines Ökostrom-Tarifs geschehen oder durch einen CO2-Ausgleich mit klimaneutral gestelltem Strom – so, wie mit OVAG youngster:

Mit unserem klimaneutral gestellten Strom-Angebot für alle unter 28 Jahren sicherst du dir nicht nur 100 Frei-kWh Strom pro Jahr, sondern leistest bereits ab der ersten Kilowattstunde einen wichtigen Beitrag gegen den Treibhauseffekt und für den Klimaschutz.

CO2-Ausgleich mit klimaneutralem Strom – wie funktioniert das?

Der Begriff "Klimaneutralität" wird mit unterschiedlichen Bedeutungen verwendet. Unter den Bezeichnungen "klimaneutral" oder "klimaneutral gestellt" verstehen wir in der Regel alle Produkte und Dienstleistungen, mit deren Herstellung oder Konsum die Menge an klimaschädlichen Treibhausgasen in der Atmosphäre nicht erhöht wird. Wir sprechen also von CO2-Kompensation.

In Bezug auf den klimaneutralen Strom von OVAG youngster bedeutet das, dass wir als Stromlieferant dafür sorgen, dass die CO2-Emmissionen für die Herstellung der verbrauchten Strommenge an anderer Stelle auf dieser Welt parallel eingespart wird.

Ökostrom und klimaneutraler Strom im Vergleich.

Wenn du das Klima noch nachhaltiger unterstützen möchtest und dir die Klimaneutralstellung durch die Förderung eines Klimaschutzprojekts nicht ausreicht, kannst du selbstverständlich auch direkt in unseren Ökostrom-Tarif ovagNatur wechseln und auch hier von OVAG youngster profitieren. Dieser Stromtarif ist ebenfalls zu 100% klimaneutral, jedoch besteht der Unterschied zu der Klimaneutralstellung darin, dass bei Ökostrom die Stromerzeugung auch aus erneuerbaren Energiequellen stammt. So wird für unseren Ökostrom-Tarif ovagNatur die verbrauchte Strommenge unserer Kunden aus Wasserkraftwerken in Süddeutschland in das Stromnetz eingespeist. Der Naturstrom spart von vorne herein jede Menge CO2 pro kWh ein und ist zugleich ein wertvoller Beitrag gegen die Ursachen des Klimawandels

 

Klimaneutral leben: Der CO2-Rechner des Umweltbundesamts.

Hier noch ein Tipp: Mit dem CO2-Rechner des Umweltbundesamts kann man seine aktuelle CO2-Bilanz selbst berechnen und diese für die Zukunft optimieren.

Klimaschutzprojekt: Sauberes Trinkwasser für Nyagatare in Ruanda.

Weltweit gibt es viele unterschiedliche Klimaschutzprojekte, welche das Ziel haben, den CO2-Ausstoß zu verringern oder gar ganz zu vermeiden. Beispielsweise wird durch die Aufforstung von Wäldern oder durch die nachhaltige Erzeugung von Energie mit Wasser- oder Windkraft wird bereits in vielen Projekten sehr viel CO2 eingespart. Auch das Kochen mit effizienten Kochöfen ist ein guter Ansatz für ein nachhaltiges Klimaschutzprojekt. Abhängig von der Art des Projektes wird ebenfalls zur Verbesserung der Lebensbedingungen der lokalen Bevölkerung beigetragen. So, wie auch beim Klimaschutzprojekt von OVAG youngster in Nyagatare.

CO2-Einsparung durch die Sanierung von Brunnen.

Mit OVAG youngster schaffen wir als Stromlieferant einen CO2-Ausgleich, indem wir den Bau und die Sanierung von Brunnen in Nyagatare unterstützen. In dem weitgehend ländlichen Bezirk in Ruanda sorgt ein engagiertes Team vor Ort dafür, dass die Menschen einen einfachen Zugang zu sauberem Trinkwasser erhalten. Das Nyagatare Safe Water Project ist dabei für die Region von elementarer Bedeutung.

Derzeit nehmen die Einheimischen oft noch sehr lange Wege in Kauf, um sich mit Wasser aus offenen Teichen und Bächen zu versorgen. Da das Wasser aus diesen Sammelstellen oft mit Bakterien verunreinigt ist, muss es vor der Verwendung noch abgekocht werden. Das Kochen findet an offenen Steinfeuern statt, bei denen das gesammelte Holz auf ineffiziente Weise verbrannt wird, was in der Masse zu hohen CO2-Emissionen führt. Der Bau und die Sanierung von funktionierenden Wasserbrunnen erzeugt somit viele Vorteile für die Bevölkerung und wirkt sich zudem positiv für unser Klima aus.

Möchtest du das Projekt auch unterstützen und nebenbei noch Stromkosten sparen? Berechne hier deinen Strompreis mit OVAG youngster.